AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen „Hundetrainer Bartz“. Diese AGB´s sind Vertragsbestandteil.

1. Vertragsinhalt / Geltung

Die folgenden AGB´s sind Grundlage für jede Geschäftsbeziehung des Hundetrainers „Hundetrainer-Bartz“ und Kunden, die das Hundetraining wahrnehmen oder den Shop nutzen. Der Kunde erhält im Rahmen des Trainings Handlungsvorschläge für eine artgerechte Hundeerziehung. Eine Erfolgsgarantie kann daraus jedoch nicht abgeleitet werden. Der Erfolg hängt in erster Linie vom Kunden und dem Wesen und der Veranlagungen des teilnehmenden Hundes ab.

2. Vertragsschluss

Mit der Anmeldung zu einem Angebot des Hundetrainers „Hundetrainer-Bartz“ bietet der Kunde verbindlich einen Vertragsabschluss an. Die Anmeldung ist bindend für den Kunden und verpflichtet zur Zahlung der vereinbarten Trainingsgebühr. Der Vertrag kommt erst mit der Annahme durch die Hundeschule zustande. Durch den Vertragsabschluss gelten unsere AGB´s als anerkannt.

3. Lieferungen

3.1. Widerrufsrecht

Der Kunde kann die erhaltenen Bücher ohne Angabe von Gründen innerhalb von 14 Tagen durch Rücksendung zurückgeben. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform (z.B. Brief, Fax, E-Mail), jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten. Zur Wahrung der Frist genügt die rechtzeitige Absendung der Ware an folgende Anschrift:

Sascha Bartz
Gartenweg 5
18236 Neu Karin

Im Falle einer wirksamen Rückgabe sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzuerstatten und ggf. gezogene Nutzungen (z.B. Gebrauchsvorteile) herauszugeben. Bei einer Verschlechterung der Ware kann Wertersatz verlangt werden. Dies gilt nicht, wenn die Verschlechterung der Ware ausschließlich auf deren Prüfung, wie sie Ihnen etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre, zurückzuführen ist. Sie können die Pflicht zum Wertersatz für eine durch die bestimmungsgemäße Ingebrauchnahme der Sache entstandene Verschlechterung vermeiden, indem Sie die Ware nicht wie Ihr Eigentum in Gebrauch nehmen und alles unterlassen, was deren Wert beeinträchtigt. Haben Sie sich den Inhalt des Buches zugänglich gemacht und es damit in Gebrauch genommen, entspricht der Gebrauchsvorteil, den Sie aus der Sache gezogen haben, dem Wert des Buches. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung der Ware, für uns mit dem Empfang.

3.2. Gewährleistung

Die Gewährleistung erfolgt nach den gesetzlichen Bestimmungen, wobei wir im Falle eines Mangels der Ware nach Ihrer Wahl zunächst nachliefern oder nachbessern. Schlägt die Nachbesserung fehl oder ist die nachgelieferte Ware ebenfalls mangelbehaftet, können Sie die Ware gegen Rückerstattung des vollen Kaufpreises zurückgeben oder die Ware behalten und den Kaufpreis mindern. Mängel, Falschlieferungen, Fehlmengen, zuviel gelieferte oder falsch bestellte Waren müssen innerhalb von 8 Tagen geltend gemacht werden. Andernfalls gilt die Ware als mängelfrei.

3.3. Versandkosten

Die Versandkosten richten sich nach den aktuell geltenden Kostensätzen der Versendedienstleister und betragen momentan 4,09 EUR. Wir behalten uns vor, diese bei Änderungen anzupassen.

4. Preise und Bezahlung

Die Preise für das Training und die Bücher sind auf der aktuellen Webseite „Hundetrainer-Bartz“ aufgelistet, können aber auch telefonisch oder per e-mail erfragt werden. Alle Preise sind in EURO angegeben und falls nicht anders vereinbart, im Voraus in bar oder per Überweisung zu entrichten. Ein Mehrwertsteuerausweis erfolgt aufgrund der Kleinunternehmerregelung nach §19 (1) UStG. nicht.

5. Rücktritt vom Vertrag durch die Hundeschule

Die Hundeschule „Hundetrainer-Bartz“ kann vom Vertrag zurücktreten, wenn

  • der Kunde sich vertragswidrig verhält oder das Ziel der Ausbildung oder andere Teilnehmer gefährdet.
  • der Hundetrainer ausfällt oder bei sonstigen unvorhersehbaren Ereignissen, z.B. Wetterverhältnisse, die eine Durchführung des Trainings unzumutbar machen. In diesem Fall wird die Trainingsstunde in Absprache mit dem Kunden möglichst schnell nachgeholt.

6. Rücktritt vom Vertrag durch den Kunden

Der Kunde muss ein Training mindestens 48 Stunden vor Trainingsbeginn absagen. Ansonsten liegt die Berechnung der Unterrichtsstunde im Ermessen des Trainers. Ein Ersatztermin muss in diesem Fall vom Kunden benannt werden.

7. Haftpflichtversicherung und Verantwortung

Für jeden teilnehmenden Hund muss eine gültige Haftpflichtversicherung bestehen. Jeder Hundehalter nimmt selbst am Training teil. Er ist auch während dieser Zeit verantwortlicher Tierhalter und Tieraufseher im Sinne der §§ 833, 834 BGB. Auch während der Trainingszeit obliegt dem Hundehalter die Führung des Tieres eigenverantwortlich, sie wird nicht an den Trainer abgetreten.

8. Impfschutz

Der Besitzer des Hundes erklärt, dass sein Hund frei von ansteckenden Krankheiten ist und über einen ausreichenden Impfschutz verfügt. An einem Training können nur Hunde teilnehmen, die über einen jeweils notwendigen Impfschutz verfügen.

9. Haftung

Die Hundeschule „Hundetrainer-Bartz“ übernimmt keinerlei Haftung für Personen-, Sach- oder Vermögensschäden, die dem Hundehalter oder seinem Hund oder Begleitpersonen durch die Anwendung der gezeigten Übungen, den Freilauf der Hunde, Rangeleien von eigenen oder fremden Hunden im Freilauf entstehen. Eine Haftungsverpflichtung besteht nur bei grober Fahrlässigkeit oder Vorsatz der Hundeschule. Alle Begleitpersonen sind von dem Haftungsausschluss in Kenntnis zu setzen. Der Hundehalter haftet in vollem Umfang nach Maßgabe der gesetzlichen Haftungsregelung für jegliche Schäden die sein Hund verursacht. Soweit es im Rahmen der Ausbildung notwendig ist, den Hund von der Leine zu lassen, weisen wir ausdrücklich auf die gesetzlichen Bestimmungen hin. Die Hundeschule kann nur eine Empfehlung aussprechen, der Hundehalter handelt eigenverantwortlich.

10. Erfolgsgarantie

Die Hundeschule „Hundetrainer-Bartz“ übernimmt keine Erfolgsgarantie für die im Unterricht vermittelten Inhalte. Sie versichert jedoch, diese nach bestem Wissen und Gewissen zu vermitteln.

11. Datenschutz

Soweit es zur Organisation der Hundeschule notwendig ist, dürfen personenbezogene Daten des Kunden für eigene Zwecke erhoben, gespeichert und verarbeitet werden. Für Aufnahmen, egal welcher Art, gilt grundsätzlich ein unbegrenztes Nutzungsrecht für die Hundeschule. Der Teilnehmer hat die Möglichkeit, diesem Nutzungsrecht zu widersprechen. Der Widerspruch muss schriftlich erfolgen.

12. Urheberrecht

Sämtliche Unterlagen der Hundeschule, die dem Kunden im Rahmen des Unterrichts ausgehändigt werden, unterliegen dem urheberrechtlichen Schutz. Der Kunde darf sie nur für private Zwecke nutzen. Die Vervielfältigung, Verbreitung, der Verleih oder die Vermietung sind hiermit ausdrücklich untersagt.

13. Unwirksamkeitsklausel

Salvatorische Klausel

Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam sein oder den gesetzlichen Regelungen widersprechen, wird hierdurch der Vertrag im Übrigen nicht berührt. Die unwirksame Bestimmung wird von den Vertragsparteien einvernehmlich durch eine solche Bestimmung ersetzt, welche dem wirtschaftlichen Sinn und Zweck der unwirksamen Bestimmung in rechtswirksamer Weise am nächsten kommt. Die vorstehende Regelung gilt entsprechend bei Regelungslücken.

14. Haftung für Links

Die Hundeschule „Hundetrainer-Bartz“ distanziert sich im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen ausdrücklich von allen Inhalten aller verlinkten Webseiten. Für diese Inhalte sind die jeweiligen Eigentümer der Webseiten verantwortlich. Der Inhalt dieser Webseite darf ohne ausdrückliche Zustimmung des Eigentümers weder kopiert, verbreitet, verändert noch auf andere Weise verwendet werden.

15. Gerichtsstand

Der Gerichtsstand ist Bad Doberan